Bericht zur Mitgliederversammlung am 27.04.2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung unseres Vereins fand auf Einladung des Theaters im Ateliertheater des Großen Hauses statt.

Es konnten rund 30 Mitglieder begrüßt werden. Nach einem künstlerischen Beitrag des Opernchores mit Liedern aus „Zar und Zimmermann“ und „La Cage aux Folles“ wurde die jedem Mitglied zugegangene und daher bekannte Tagesordnung in guter Stimmung abgearbeitet.

Freundlicherweise hatten sich der Schauspieldirektor Ralf Reichel und die Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ute Fischer-Graf Zeit genommen, um anstehende Projekte zu erläutern. Interessant war insbesondere, dass sich das Theater weiter in die Stadtgesellschaft hineinbewegen will durch Kooperation mit anderen kulturellen Institutionen und in den nächsten Wochen und Monaten der Theatervorplatz – auch mit unserer Mithilfe – so umgestaltet werden soll, dass er dann auch zum Verweilen einlädt.
Das Vereinsmitglied und Aufsichtsratsvorsitzende unseres Theaters, Frau Dr. Bachmann, meldete sich zu Wort und gab u. a. Einblick in den Stand der Planungen für ein neues Haus, das (hoffentlich!) im Jahre 2024/2025 bezogen werden kann und über anstehende Planungen für die nächsten Spielzeiten.

Nach einer lebhaften Diskussion wurde die Mitgliederversammlung nach gut zwei Stunden beendet.

Wir danken der Intendanz des Theaters für ihre Gastfreundschaft, dem Opernchor für seinen künstlerischen Beitrag, Herrn Reichel, Frau Fischer-Graf und Frau Dr. Bachmann für ihre Zeit und die aufschlussreichen Informationen und allen Mitgliedern, die den Weg zur diesjährigen Mitgliederversammlung gefunden haben, für ihr Interesse.