Mitgliederbrief September

Liebe Vereinsmitglieder!

Im Juli erhielten Sie den Sommerbrief des Vorstandes.  Dann kam der August, der mit wenig Sonne und Sommergefühl von sich reden machte…

Inzwischen eilen die Septembertage vorbei; höchste Zeit, dass wir uns bei Ihnen wieder melden!

Es gibt jede Menge guter Nachrichten.

Die neue Spielzeit beginnt am 24. September mit einem Theaterfest. Sie haben inzwischen das Spielzeitheft in Ihrem Briefkasten vorgefunden? Eine schöne Geste seitens des Theaters, alle Vereinsmitglieder persönlich anzuschreiben. Der Vorstand hofft, mit der Weitergabe Ihrer Postadresse in Ihrem Interesse und mit Ihrem Einverständnis gehandelt zu haben. Sollten Sie keine weiteren Zusendungen des Theaters an Ihre Privatadresse wünschen, teilen Sie uns dies bitte per Mail oder Anruf mit. Dann wird Ihre Adresse aus der Liste herausgenommen.

Am 24. September beginnt also  das Theaterfest! Kommen Sie unbedingt. Der Vorplatz hat sich verändert. Es ist nun wahr geworden, was Verein und Theater lange besprochen und geplant haben. Die Planken von allen Hochbeeten sind verschwunden, die Erde ist ausgetauscht, das Mittelbeet ist schön bepflanzt. Wir haben uns in diesem Projekt mit 5700 Euro engagiert. Wir können stolz sein auf die gelungene neue Optik und bedanken uns insbesondere bei Herrn Rother, der als freier Gartenarchitekt dem Verein zur Seite stand. Während des Festes soll weiter gepflanzt werden- viele Tulpen- und Krokuszwiebeln sollen auf gesonderten Flächen in die Erde gebracht werden. Wenn Sie selber auf einer kleinen Fläche gärtnern möchten, kommen Sie unbedingt an den Vereinsstand. Dort gibt es dann die Informationen zu dem Projekt „urban gardening“.

Gegen 14:30 Uhr wird Frau Jonas das zweite große Projekt des Vereins bekannt geben- den Publikumspreis. Die Stimmkarten sind gedruckt und können in Augenschein genommen werden. Wenn das kein Start ist!

Der im Julibrief angekündigte Stammtisch entfällt im September, findet aber im Oktober wieder in der Kantine statt! Merken Sie sich bitte schon den 26. Oktober vor. Wie immer treffen wir uns um 18 Uhr in der Theaterkantine!

Unsere Theaterfahrt nach Berlin wird erst im November (18./19. November)  stattfinden, vielleicht sogar erst im Dezember (2./3.Dezember)! Wir wollten den neu erbauten Pierre Boulez Saal besuchen, doch das klappte leider nicht. Nun hat unser Beiratsmitglied Herr Seidenschnur ein neues Programm in Arbeit. Sobald  das Programm steht, werden wir es Ihnen zusenden.

Die Standbetreuer sollen mit Beginn der neuen Spielzeit Steuerkarten in Anspruch nehmen können. Diese Karten werden vom Verein bezahlt, sodass die Standbetreuer umsonst in die jeweilige Vorstellung gehen können. So hoffen wir, dass Sie, liebe Mitglieder, sich öfter an den Stand trauen. Es ist wichtig, dass wir als Verein so oft wie möglich im Foyer präsent sind!

Im kommenden Jahr wird unsere Stadt 800 Jahre alt! Das Theater plant eine Ausstellung zur Theatergeschichte im Foyer. In Vorbereitung  dieser Ausstellung sucht das Theater interessierte Vereinsmitglieder, die das durch einander geratene Theaterarchiv durchschauen! Das ist etwas Arbeit, doch sie lohnt sich bestimmt! Schön wäre ein Kreis von 3 oder 4 Personen, die sich regelmäßig im Theater treffen und die Artikel, Plakate usw. sortieren könnten. Eine schöne Winterarbeit allemal! Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bitte bald per Mail oder Telefon bei Frau Jonas.

Der Vereinsflyer wird in Bälde neu gestaltet vorliegen. Er war bereits fertig und zum Druck bereit. Da kam die Neubepflanzung des Vorplatzes; das Foto vom Vorplatz ohne Pflanzen wäre veraltet gewesen… So hat der Vorstand in letzter Minute den Druck gestoppt. Nun entstehen neue Fotos vom Vorplatz, der Flyer sollte im Oktober dann gedruckt werden können.

Dank des großen Engagements von Frau Wiedemann wird am 3. November der Lions-Club aus Ribnitz zu Gast in Rostock sein. Wir als Verein werden die Gäste vor der Premiere begrüßen.

Sie sehen, die neue Spielzeit fängt gut an- mit Vorplatzgestaltung  und Stimmkarte, mit neuem Flyer und einem Archivkreis.

Der Vorstand wünscht Ihnen einen guten Start in den Theaterherbst!

Auf ein baldiges Wiedersehen im Theater, am besten schon am 24. September,

Im Namen des Vorstandes grüßt Sie herzlich

Antje Jonas